Seit Ende 2015 werden im Rahmen der Billebogen-Begleitgruppe aktuelle Themen vorgestellt und diskutiert. Am 10. Dezember 2019 fand die 12. Sitzung statt. Im Mittelpunkt stand die verkehrliche Anbindung des Neuen Huckepackbahnhofs, das Grundstück der Bundesmonopolverwaltung für Branntwein und der Stadteingang Elbbrücken.

Die Sitzungen der Begleitgruppe gewähren Einblick in eine Vielzahl von Denkschritten zur Entwicklung des Billebogens. Es handelt sich in keiner Weise um fertige operative Szenarien, sondern um aktuelle Arbeitsstände und Varianten, die von einer Vielzahl von Faktoren abhängig sind. Die Billebogen Entwicklungsgesellschaft mbH & Co. KG (BBEG) lädt mit ihrer Veröffentlichung dazu ein, sich im Rahmen der Begleitgruppe und darüber hinaus in die Prozesse der Planung und Entwicklung einzudenken.  Diese Prozesse sind oftmals vorläufig. Sie werfen Szenarien auf und verwerfen sie wieder, überprüfen Varianten unter einem besonderen  Aspekt, untersuchen Bedingungen und Modelle. Wir bitten, den Inhalt hier bereitgestellten Präsentation unter diesem Blickwinkel zu betrachten jedoch nicht im Sinne einer abgeschlossenen Planung.

Anmerkungen und Rückfragen sowie Anmeldungen für die Begleitgruppe (Teilnahme offen)

Henrike Thomsen, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit,

Tel. (040) 37472620

Die Präsentation finden Sie hier.